Warenkorb

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Auf unserer Homepage findet sich eine Übersicht und Informationen über Produkte, die über unseren Online-Shop bestellt werden können. Die online-bestellten Produkte können entweder vom Kunden selbst abgeholt werden oder an den Kunden versendet werden. Da der Versand von Arzneimitteln in Österreich derzeit noch nicht zulässig ist, müssen über unseren Online-Shop bestellte Arzneimittel jedenfalls vom Kunden selbst abgeholt werden. In diesem Fall ergibt sich der Hinweis automatisch aus dem Bestellvorgang.
Darüber hinaus ist die Selbstabholung auch bei Waren, die besonderen Lieferbedingungen unterliegen (z. B. Eis- und Kühlwaren), erforderlich. In diesem Fall wird der Kunde von uns darüber gesondert telefonisch oder per e-Mail informiert.

Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den Verkauf von Waren, die von Verbrauchern( in weiterer Folge"Kunden") im Online-Shop der Rosen Apotheke,Mag.pharm. Susanne MAIWALD e.U., FN 335136y des Firmenbuches beim Landesgericht St.Pölten, im Folgenden kurz: Rosen Apotheke, (Website:www.allesapotheke.at)bestellt werden.

Unsere Angebote und Lieferungen erfolgen ausschließlich auf Grund dieser AGB sowie unseren Bedingungen über Liefer- und Versandkosten, die einen integrierenden Vertragsbestandteil dieser AGB bilden, und unter den Punkten „Unsere AGB“ und „Liefer- und Versandkosten“ auf unserer Homepage tagesaktuell abgerufen werden können.

Unsere AGB (einschließlich der „Liefer- und Versandkosten“) gelten mit der Abgabe einer Bestellung einer Ware durch den Kunden in der aktuellen Fassung zum Tage der Bestellung als angenommen.

Die Rosen Apotheke ist berechtigt, diese AGB einschließlich aller Bestandteile und Anlagen dazu (insbesondere der „Liefer- und Versandkosten“) jederzeit zu ändern oder zu ergänzen. Bestellungen werden nach jenen AGB (und „Liefer- und Versandkosten“) bearbeitet, die zum Zeitpunkt der Bestellung in Geltung standen.

Abweichende Vereinbarungen zwischen uns und dem Besteller bedürfen einer ausdrücklichen schriftlichen Regelung.

2. Vertragsabschluss

Der Online-Shop stellt lediglich eine unverbindliche Übersicht und Information über unsere Produkte dar und bietet dem Kunden eine Einladung zur Anbotstellung. Der Vertrag zwischen dem Kunden und der Rosen Apotheke kommt erst durch das Anbot des Kunden (= die Bestellung mittels online Bestellformulars) und dessen Annahme durch die Rosen Apotheke zu Stande.

Das Anbot (die Bestellung) des Kunden wird durch seinen tatsächlichen Zugang an uns wirksam. Es kann nur solange schriftlich widerrufen werden bis wir tatsächliche Kenntnis über das Anbot erlangt haben. Ein solcher allfälliger Widerruf ist ausschließlich mittels eines unmittelbar auf das Anbot folgenden e-Mails möglich.

Der Kunde wird über den Eingang der Bestellung bei uns durch eine elektronische Bestellnachricht informiert, die dem Kunden eine Bestellübersicht liefert. Diese Bestellnachricht stellt jedoch noch keine Annahme des Anbots dar.

Werden Waren zur Selbstabholung bestellt, nimmt die Rosen Apotheke das Angebot des Kunden durch Zusendung einer Bestätigung per e-mail an, in der dem Kunden auch mitgeteilt wird, dass die Ware zur Abholung bereitliegt.

Werden die Waren zur Versendung an den Kunden bestellt, nimmt die Rosen Apotheke das Anbot des Kunden durch Zusendung einer Bestätigung per e-Mail an den Kunden, in der ihm die Versendung der Ware mitgeteilt wird, bzw. durch telefonischer Benachrichtigung des Kunden ausdrücklich oder durch Lieferung der bestellten Waren schlüssig an.

Können wir eine Bestellung nicht oder nicht in angemessener Zeit ausführen oder ein Anbot nicht annehmen, werden wir dies dem Kunden umgehend mitteilen.

3. Preise/ Versandkosten

Die jeweils angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, jedoch ausschließlich Versandkosten, soweit nicht ausdrücklich anders angegeben. Die Versandkosten sowie allfällige Einfuhrabgaben (Zollgebühren) trägt der Kunde. Die Information über Versandspesen und Porti erhält der Kunde im Zuge des Bestellvorganges bei jeder einzelnen Bestellung über den Online-Shop. Außerdem findet der Kunde eine Auflistung sämtlicher Versandkosten unter dem Punkt „Liefer- und Versandkosten“.

Bestellt der Kunde Arzneimittel und legt er bei der Abholung ein Kassenrezept oder ein chefärztlich bestätigtes Rezept für die bestellten Arneimittel vor, dienen die angegebenen Preise lediglich als Information und der Kunde bezahlt nur die Rezeptgebühr.  

4. Zahlungsmodalitäten :

Die Zahlung kann erfolgen

a) im Falle der Versendung

Wir akzeptieren  

 

b)  bei Selbstabholung

  • per Barzahlung bei Abholung;

  • .Wir akzeptieren  
 5. Lieferbedingungen

Die Lieferung(Versendung) erfolgt

  • bei Zahlung per EU-Standard Bank Transfer: Nach Einlangen des Kaufpreises (einschließlich Versandkosten) auf unserem Konto zum schnellstmöglichen Termin, spätestens jedoch innerhalb einer Frist von 30 (dreißig) Tagen nach Erhalt des Kaufpreises, sofern nichts anderes mit dem Kunden vereinbart wird. Hinweis: Bei Wahl dieser Zahlungsart erhält der Kunde eine Mitteilung, dass nach Einlangen des Geldbetrages auf unserem Konto die Ware versendet wird.
  •  bei Zahlung per Kreditkarte: Nach positiver Zahlungsbestätigung durch die Kreditkartenfirma zum schnellstmöglichen Termin, spätestens jedoch innerhalb einer Frist von 30 (dreißig) Tagen nach Erhalt dieser Zahlungsbestätigung, sofern nichts anderes mit dem Kunden vereinbart wird.
6. Gefahrenübergang:

Der Kunde genehmigt bei Versendung ausdrücklich die verkehrsüblichen Versendungsarten für die bestellten Waren, wie z.B. Post, Bahn, Flugzeug, Schiff, private Boten- und Zustelldienste wie DHL, etc.

Die Preisgefahr geht mit Absendung der Ware (das ist die Übergabe an die Zustell-/Transporteinrichtung) durch die Rosen Apotheke auf den Käufer über.

7. Eigentumsvorbehalt:

Die Rosen Apotheke behält sich das Eigentum an der Ware vor, bis der Kunde den Kaufpreis für die Ware inklusive allfälliger Versandspesen und Porti vollständig bezahlt hat.

8. Rücktrittsrecht:

 Bei Versendung von Waren steht dem Kunden als Verbraucher innerhalb einer Frist von 14 Werktagen das Recht zu, vom Vertrag zurückzutreten, wobei Samstage nicht als Werktage zählen. Die Frist beginnt mit dem Tag des Eingangs der Waren beim Kunden zu laufen. Es genügt, wenn die Rücktrittserklärung schriftlich innerhalb der Rücktrittsfrist an uns abgesendet wird.

Dieses Rücktrittsrecht steht jedoch nur dann zu, wenn die gelieferte Ware nicht geöffnet wurde und weder eine Verschmutzung noch eine mutwillige Beschädigung der Ware durch den Kunden stattgefunden hat.

Bei Waren, die eigens nach Kundenspezifikationen angefertigt wurden oder die auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind, steht dem Kunden kein Rücktrittsrecht zu.

Die Kosten für die Rücksendung hat der Kunde allein und in voller Höhe zu tragen.  

 

9. Gewährleistung:

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Im Falle einer berechtigten Beanstandung hat der Kunde zunächst das Recht auf Verbesserung, falls notwendig, das Recht auf Austausch der Ware.

Der Kunde ist verpflichtet, die beanstandeten Waren auf eigene Kosten an die Rosen Apotheke zu übersenden. Im Falle einer berechtigten Beanstandung werden dem Kunden diese Übersendungskosten ersetzt.

Jedenfalls muss der Kunde im Reklamationsfall das Kaufdatum mit der zur reklamierten Ware gehörigen Rechnung nachweisen, die er als Kopie mit der reklamierten Ware mitzuschicken hat.

10. Haftung:

Die Rosen Apotheke haftet für Sach- und Vermögensschäden nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

11. Datenschutz:

Personenbezogene Daten des Kunden werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften über den Datenschutz erhoben und dienen ausschließlich der Abwicklung des Geschäftes mit dem Kunden. Die uns vom Kunden übermittelten Daten werden für diese Zwecke elektronisch gespeichert, jedoch nicht an Dritte weitergegeben.

12. Schlussbestimmungen:

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, bleibt sowohl der Vertrag als Ganzes als auch die anderen wirksamen Bestimmungen dieser AGB aufrecht.

Der Erfüllungsort des abgeschlossenen Vertrages ist Wien.

Als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag wird das jeweils sachlich zuständige Gericht für Sankt Pölten vereinbart.

Das gesamte Vertragsverhältnis unterliegt österreichischem Recht.